Schuhzurichtungen und Schmetterlingrollen

Schuhzurichtungen
Schuhzurichtungen

Schuhzurichtungen dienen zum Ausgleich kleiner orthopädischer Fehlstellungen und sind eine gute Ergänzung zur Einlagenversorgung. Vor allem die Rollentechniken (Mittelfuß-, Ballen- und Schmetterlingsrollen) verhelfen Ihnen zu einer schnellen und dauerhaften Linderung von Fußbeschwerden, die oft auch Knie, Hüfte und Rücken betreffen.

Die Zurichtung Ihres Schuhs kommt vor allem dann in Betracht, wenn Sie einen Ausgleich von Beinlängendifferenzen benötigen. Auch eine Schuherhöhung im Absatz und Sohlenbereich gleichet Beinlängendifferenzen aus.

Die Schuhzurichtung kann Ihre Beschwerden lindern oder ganz beheben, indem am Fußbett des konfektionierten Schuhs kleine Veränderungen vorgenommen werden: Das angepasste Fußbett stützt das Längs- und Quergewölbe des Fußes. Ballen-, Mittelfuß-, und rückverlagerte Rollen verbessern die Abrollfunktion.

Sind Sie von Spreizfußbeschwerden betroffen, können diese durch Schmetterlingsrollen entlastet werden. Schmetterlingsrollen sorgen für eine punktuelle Entlastung im Vorfußbereich. Sie entlasten den Bereich des Vorfußes-/ Mittelfußes und wirken polsternd und dämpfend beim Abrollen.

Ob Diabetes, Rheuma, Bewegungseinschränkungen, Beckenschiefstand oder Beinlängendifferenzen, die Indikation der Schuhzurichtung als notwendiges Hilfsmittel ist vielfältig. Die Kosten übernimmt in den meisten Fällen die Krankenkasse. Der Eigenanteil fällt unterschiedlich aus.

Mehr zum Thema Kostenübernahme durch die Krankenkasse finden Sie hier.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf Telefon 03471-329835 oder 03476-812437